Farben

Eine Vielfalt der Farben, die Glasuren aus Taizé



Bleu (blau):

Für diesen Blauton wird der Glasur, die ursprünglich aus Asche der Wälder der Bresse (jenseits der Saône) hergestellt wird zusätzlich Kobalt-Oxid beigefügt.



Jaune (gelb):

Der gelbe Ton dieser Glasur kommt durch einen hohen Aluminiumanteil und der Zugabe von Titanoxid zustande.



Okoumé (matt graublau):

Diese Glasur entsteht durch Nachstellung einer Asche von Abfällen tropischer Hölzer aus einer örtlichen Schreinerei.



Omnia (grün):

Der grüne Farbton der Glasur entsteht aus einer Mischung der anderen Glasuren.



Gousseau (gelb):

Dieser Gelbton entsteht durch Nachstellung einer Asche von Bäumen aus dem benachbarten Wald von Gousseau auf der anderen Talseite.



Temmoku (schwarz mit roten Einschließungen):

Die Glasur trägt einen japanischer Name, ist aber eine klassische Glasur, wie sie in China vor über 1000 Jahren entstanden war. Sie erhält ihren charakteristischen Farbton durch den Zusatz von Eisen.



Bois de Bresse (schimmernd weiß):

Dieser schimmernde Farbton entsteht durch Nachstellung einer Asche aus dem Schnittgut einer Hecke von der Ebene der Bresse, nahe Taizé.



Noisette (hellbraun):

Das helle braun der Glasur entsteht durch Nachstellung einer Asche von Haselnussschalen mit spanischem Ursprung.



Rouge de fer (Eisenrot-rostbraun):

Diese rotbraune Glasur enthält Eisen und Phosphor.

 

Quelle: Taizé